Grade wenn der Winter einbricht fallen viele von uns in eine kleine Winterdepression. Es wird kälter, grauer und an manchen Tagen wird es fast gar nicht richtig hell. Kein Wunder, dass unsere Motivation verschwindet und wir uns lieber bis zum Frühlingsanfang im Bett verkriechen würden. Dabei bietet die dunkle Jahreszeit so viele schöne Dinge und mit ein paar einfachen Tricks können wir uns von der Winterdepression fern halten und trotzdem glücklich bleiben. Ich habe euch meine Feel-Good-Liste für den Winter aufgeschrieben und vielleicht bringt sie ja auch euch auf gute Gedanken.

Ein gutes Buch lesen

Ganz oben auf meiner Liste steht momentan der neue Roman von Lori Nelson Spielman Und nebenan warten die Sterne. Eine ergreifende Familiengeschichte, die einem Mut machen soll, sich auf die Suche nach dem Glück zu machen. Das Glück kann schließlich überall auf einen warten.

Sich mit der besten Freundin im Café verquatschen

Alltagsstress kennt wohl jeder von uns und manchmal fliegen die Tage nur so an einem vorbei und schon ist wieder eine Woche um. Grade in solchen Zeiten ist es für mich so wichtig, mich mit meinen Freundinnen zu treffen, den Alltag ein wenig zu vergessen, zusammen zu entspannten und den neuesten Gossip auszutauschen.

Ein Wochenende im Bett verbringen und einen Serienmarathon starten

Anything to say?

Online-Shopping

Die Herbst- und Wintermode ist meine absolute Lieblingsmode und die Auswahl ist riesig. Mäntel, Hüte, Schals, Handschuhe, Stiefel… Grund genug, um eine ausgiebige Online-Shopping-Session zu starten.

Die Wohnung winterreif machen

Wenn es draußen ungemütlich ist, muss die Wohnung umso gemütlicher werden. Ein guter Grund, Kissen und Kuscheldecken aus dem Schrank zu holen. Kerzen anzuzünden, die ersten Weihnachtskugel zu kaufen und das Haus gar nicht mehr verlassen zu wollen.

Den Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück starten

Pancakes, Avocadotoast, Müsli, Rührei, Marmelade, Cappucchino: ich lieeebe Frühstück! Am besten so lange und ausgiebig wie möglich. Und noch besser an einem Sonntag mit den liebsten Menschen.

Einen langen Spaziergang machen

Grade im Winter ist es uns meist zu kalt draußen und wir versuchen so viel wie möglich im Warme zu verbringen. Dabei kann, warm eingepackt, ein langer Winterspaziergang wunderschön sein. Die frische Luft tut gut und nachher schmeckt der heiße Tee zum aufwärmen noch viel besser.

Kürbisrezepte ausprobieren

Es gibt so viele leckere Kürbisgerichte, von Kürbissuppe bis zu Kürbispasta. Das Gemüse ist so vielseitig, dass man sicherlich jede Woche ein neues Rezept ausprobieren könnte.

Ausgiebig mit der Mama telefonieren

Auch wenn meine Mama und ich uns nicht mehr einmal die Woche oder häufiger sehen, sind wir doch immer auf dem neuesten Stand. Ein langes Telefonat mit der Mama kann manchmal wie Balsam für die Seele sein. Denn wohl kaum einer kennt und versteht mich so gut wie sie.

Glühwein trinken

Die Weihnachtsmärkte öffnen endlich ihre Türen! Und was gehört zum Winter mehr dazu als der Duft von Schmalzgebäck und heißem Glühwein? Also lasst uns die Saison einleuten und den ersten Glühwein trinken.

Love,
Louisa

Teilen:

2 Kommentare

  1. November 14, 2016 / 3:04 pm

    Oh eine tolle Liste – und du hast völlig recht, ich verkrieche mich auch meistim Warmen obwohl so ein langer Winterspaziergang echt schön sein kann – das werde ich mir dieses Jahr öfter vornehmen 🙂

    xxx
    Tina

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?