Hello strahlend weiße Zähne – ich teste die Silk`n ToothWave

*Dieser Beitrag enthält Werbung und wurde in liebevoller Zusammenarbeit mit der Marke Silk´n entwickelt. 

Ein Lächeln ist das schönste Accessoire, das eine Frau tragen kann. 

Dem stimme ich absolut zu! Der erste Eindruck einer Person wird für mich definitiv durch ein Lächeln beeinflusst. Begrüßt mich eine Person mit einem strahlenden, selbstbewussten Lächeln, ist sie mir meist auf Anhieb sympathisch. Doch Lächeln bedeutet auch Zähne zeigen. Ein strahlendes Lächeln mit weißen Zähnen ist der Traum von vielen, oder? Doch leider sieht die Wahrheit oft anders aus. Der tägliche Genuss von Kaffee, Tee, Zucker oder Rauchen beeinflusst unsere Zahngesundheit und verfärbt unsere Zähne. Dabei sind weiße Zähne mittlerweile so etwas wie ein Statussymbol. Sicher hilft gegen Verfärbungen eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung, doch ich habe den Wunsch, auch zuhause etwas Positives für meine Zähne machen zu können. 

Lange Jahre habe ich mit einer Handzahnbürste meine Zähne gereinigt, doch hatte ich nach dem Zähneputzen oft nicht das Gefühl, dass mein Mund so richtig frisch und sauber geworden ist. Dann bin ich auf eine herkömmliche elektrische Zahnbürste umgestiegen, aber so richtig hat mich das Ergebnis auch nicht überzeugt. Der Akku war ständig leer, die ganze Zahnbürste voller Kalkrückstände und die Verfärbungen haben sich leider auch nicht verändert. 

Vor kurzem bin ich dann auf die Silk´n ToothWave  elektrische Zahnbürste gestoßen. Die Zahnbürste funktioniert anders als herkömmliche elektrische Zahnbürsten und verspricht Zahnreinigung auf Molekularebene. 

Klingt fancy? Ist es aber gar nicht! Dank ihrer neuen und patentierten DentalRF™-Technologie kann die Zahnbürste Zahnbelag und Zahnstein reduzieren und ist mit einer Zahnreinigung beim Dentalhygieniker vergleichbar. Allerdings ohne den Einsatz von Chemikalien oder speziellen Zahnpasten. 

Wie funktioniert das? 

DentalRF™-Technologie sendet schwache Hochfrequenzwellen aus, die aus geladenen Molekülen bestehen, an die Oberfläche der einzelnen Zähne bis unter den Zahlfleischrand. Die Moleküle destabilisieren die starken Verbindungen und somit den Schmutz, welcher an der Zahnoberfläche haften, bis er sich löst und weggespült wird.

Genauer wird das noch einmal in diesem Video erklärt:

Die Zahnbürste wird mit einer Ladestation, einem USB Adapter und zwei verschieden großen Bürstenköpfen geliefert. Der Akku hält bis zu zwei Wochen, was ich wirklich super finde! So kann man auch mal ein paar Tage verreisen, ohne das Ladegerät mitzunehmen. 

Beim Bürsten kann man zwischen drei Geschwindigkeiten wählen, empfohlen wird ein putzen von zwei Minuten auf der höchsten Stufe. Dabei macht die Zahnbürste bis zu 48.000 vibrierende Putzbewegungen pro Minute. Ganz schön viel, oder? Immer nach dreißig Sekunden vibriert die Brüste, als Zeichen, dass man die Seite wechseln soll. Im ersten Moment fühlt sich die Nutzung etwas irritierend an. Die Hochfrequenzwellen kitzeln etwas im Mund und anders als bei herkömmlichen elektrischen Zahnbürsten hat man nicht das Gefühl, das die Brüste richtig putz. Macht sie natürlich, nur eben anders. Dadurch, dass die Bürsten so weich sind, sind sie deutlich angenehmer für Zahnschmelz und Zahnfleisch. Wichtig ist, dass man dann nicht extra doll hinterherbürstet, sondern nur leichte und kreisende Bewegungen macht. Man gewöhnt sich aber super schnell an die Bürste und ich bin jedes Mal wieder verwundert, wie schnell die zwei Minuten um sind. 

Mein Fazit zur Silk’n ToothWave 

Ich hatte zum Glück auch zu Beginn meiner Nutzung der Silk`n ToothWave keine starken Verfärbungen oder Zahnbelag. Dennoch muss ich sagen, dass ich mit der Nutzung super happy bin! Meine Zähne fühlen sich seit der ersten Nutzung deutlich sauberer und glatter an. Dieses Gefühl hält zudem den ganzen Tag an und ist nicht mit der ersten Mahlzeit wieder verflogen, wie ich es sonst bei einer Hand- oder Elektrischenzahnbürste hatte. Außerdem kann ich erkennen, dass meine Zähne minimal weißer geworden sind. Natürlich ist das nicht mit einem Bleaching zu vergleichen, aber sie sehen einfach insgesamt strahlender und frischer aus. Früher hatte ich ab und an mit Zahlfleischbluten zu kämpfen, das ist nun in den letzten sechs Wochen kein einziges Mal mehr aufgetreten. Zudem sieht mein Zahnfleisch deutlich gesünder und rosiger aus. 

Ich bin somit rund um happy mit meiner neuen Silk`n ToothWave und werde definitiv so schnell nicht wieder zu einer herkömmlichen Zahnbürste wechseln. 

Love,
Louisa

Zu kaufen gibt es die elektrische Zahnbürste übrigens hier: 

Amazon

Media Markt

Otto

Expert

Teilen:

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?