Slowly getting into the christmas mood. Ja, es sind nur mehr ein paar Wochen bis Weihnachten. Das Jahr ist gefühlt schon wieder wie im Flug vergangen und schon steht die gemütlichste Jahreszeit vor der Tür. Zeit, um auch die Wohnung wintertauglich zu machen. Denn wie ich bereits in diesem Post erwähnt habe, steht ganz oben auf meiner Feel-Good-Liste für den Winter: endlich leichte Decken gegen kuschelige Felle und Kerzen austauschen. Für mich ist es super wichtig ein Zuhause zu haben, in dem ich mich wohl fühle. Denn grade wenn es draußen kalt und ungemütlich wird, verbringe ich gerne mehr Zeit in meinen eigenen vier Wänden und mache es mir lieber mit einem guten Buch und einer Tasse Tee gemütlich als durch die Kälte zu laufen. Dafür habe ich euch ein paar einfache Tipps aufgeschrieben, die schnell eine gemütliche Stimmung in eure Wohnung bringen.

Kissen

Die, die mich kennen, kennen auch meine Berge an Kissen und Decken in meiner Wohnung. Ich werde wohl nieee genügend Kissen in meinem Bett haben. Aber grade in der kalten Jahreszeit helfen sie wahnsinnig, um Wärme in die Wohnung zu bringen. Denn wer liebt es nicht, sich nach einem langen Tag in ein kuscheliges Bett zu legen und zu entspannen? Die schönsten Kissen in dieser Saison sind aus Samt, wie auch das schöne rosafarbene von Zara Home, und sind gleichzeitig ein echter Hingucker.

Kerzen

Ein Kamin ist sicher die beste Heizung, die man sich vorstellen kann. Nur leider haben die wenigstens von uns das Glück, einen eigenen Kamin in ihrer Wohnung zu haben. Ein guter Ersatz dafür sind Kerzen. Sie sorgen für ein weiches Licht und erzeugen eine schöne angenehme Stimmung. Ich liebe es, die verschiedensten Modelle zu mixen und gemeinsam auf ein Tablett zu stellen. Gemeinsam machen sie definitiv viel mehr her als eine Kerze allein.

Teppiche

Ebenso wie kuschelige Kerzen und Decken sorgen auch Teppiche für Behaglichkeit. Besonders Fliesen fühlen sich im Winter oft unangenehm kalt an. Und wer keine Fußbodenheizung hat, muss der Kälte eben anders entgegenwirken. Flauschige Teppiche aus Wolle oder warme Felle findet man fast in jedem Interiorshop und sie sorgen nicht nur an den Füßen für Wärme, sondern geben dem gesamten Raum gleich ein viel wärmeres Gefühl.

Bilderrahmen

Nackte Wände wirken schnell kahl und trostlos. Ein super Mittel dagegen sind Bilder und Bilderrahmen. Statementposter sind im Moment absolut im Trend und sorgen mit einem guten Spruch schon für Motivation am Morgen. Bilder von fernen Orten lassen unsere Reiselust steigen und mit persönlichen Fotos hat man seine liebsten Erinnerungen immer bei sich. Bilder sind wirklich einfach in die Wohnung zu integrieren, haben aber einen umso größeren Effekt.

Gemütliche Töne und weiches Licht

Insgesamt halte ich meine Wohnung gerne weiß und zurückhaltend. Ich würde meine Wände niemals rot streichen und auch all meine Möbel sind in weiß gehalten. Allerdings fehlt mir bei nur weiß die Gemütlichkeit. Farbliche Akzente können helfen, dem Raum ein angenehmes Klima zu verleihen. Grade im Winter wenn es draußen kalt ist muss meine Wohnung ein wohliges Gefühl verleihen. Daher sind wärmere Töne wie rosa, braun und beige super für die Jahreszeit geeignet.

Ich hoffe, mit ein paar von meinen Tipps wird auch eure Wohnung ganz schnell ready für den Winter.

Love,
Louisa

Kerzen Westwing Now | Kissen Samt Zara Home | Pouf Westwing Now | Buch Love Style Life | Kissen Fell Westwing Now | Sessel Otto | Kerze Jo Malone | Decke Zara Home

louisatheresa-homestory-gemuetlich-wohnung winter

Teilen:

2 Kommentare

    • Louisa
      Autor
      November 29, 2016 / 11:23 am

      Ja da hast du absolut Recht. Der Sessel gefällt mir auch mit am Besten. 🙂

      Liebste Grüße
      Louisa

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das:

Etwas suchen?